2016-10-31 Spielbericht Mädchen B

1. Erich Kästner Turnier und der Höhenflug des Chemnitzer-Hockey-Teams

Am vergangenen Wochenende galt es nun endgültig von Feld auf Halle umzuswitchen. Es ging zur Saisonvorbereitung nach Dresden. Beim 1. Erich Kästner Turnier wurden an zwei Spieltagen die besten Teams bei den Mädchen und Jungen der Altersklasse C und B gesucht.

Am Samstag standen 4 Spiele an. Zuerst galt es die Mädchen aus Leipzig zu bezwingen. Dies gelang eindrucksvoll mit einem souveränen 6:0 Sieg. Ähnliches sollte dann auch gegen Königs Wusterhausen folgen. Hier konnten wir mit einem 5:0 überzeugen. Wer gedacht hat, das wäre nicht zu toppen … der lag falsch! Gegen Weimar schossen wir sogar 7 Tore und so stand es am Ende 7:0 für uns.

Nach diesen drei positiven Erlebnissen hatte Paul eine besondere Überraschung für uns … nämlich eine total crazy Taktik! Jeder spielt mal woanders … Hauptsache er ist nicht auf seiner angestammten Position! Das gab erstmal ordentlich Diskussionen, aber dann auch jede Menge Fun. Speziell für die Torhüterinnen warteten viele andersartige Tätigkeiten. So musste Neu-Torhütterin Charlotte sich innerhalb kürzester Zeit an ihr umfangreiches Equipment gewöhnen. Dabei waren nicht die Torschüsse unserer Gegnerinnen aus Dresden das Hauptproblem, sondern loses Schuhwerk, das sich immer mal ungewollt vom Rest-Körper löste und für zeitaufwändige Rekonstruktionen sorgte. Alt-Torhütterin Clara musste auch was ganz anderes tun … anstatt Tore zu verhindern, galt es nun, selber welche zu schießen. Dies gelang sensationell gut und so konnte Clara gleich zweimal beherzt einnetzen. Am Ende gingen wir mit einem 5:0 vom Platz und traten in unseren Gemeinschaftsbus die ausgelassene Heimfahrt an.

Am Sonntag ging es dann wieder nach Dresden. Nachdem auf der Hinfahrt nahezu alle lustigen Fragestellungen  aus Lucys speziellem Rätsel-Buch geklärt werden konnten, trafen wir zur Mittagszeit in Dresden ein und standen kurz danach den Mädchen aus Freiberg im letzten Vorrundenspiel gegenüber. Mit unserer normalen … ziemlich uncrazy … Aufstellung gelangen ratzfatz drei Tore. Nun waren wir im Finale und siehe da, unser Gegner sollte erneut Freiberg sein. Drei zu Null Tore waren gegen Freiberg an diesem Tag Programm und so gestalteten wir auch das Finale nach diesem Schema. Somit wurden wir erster Sieger des Erich Kästner Turniers. Bei der nachfolgenden Siegerehrung stellte sich heraus, dass neben dem Pokal und den Medaillen für die beste Mannschaft auch der Pokal für die Torschützenkönigin nach Chemnitz geht. Olivia durfte sich diesen zur Freude aller abholen.

Erich Kästner, Dresdner Starschriftsteller und Bestseller-Autor hat vor gut 80 Jahren das fliegende Klassenzimmer verfasst … am vergangenen Wochenende haben wir die Fortsetzung geschrieben und sind als fliegendes Hockey-Team über das Spielfeld gefegt.

Die erfolgreichen Höhenflieger waren:

Clara, Charlotte G., Jule, Marie, Eva, Lucy, Oli, Lene und Trainer Paul

Viele Grüße

Uli